Demonstrator

Virtuelle Realität Anwendungen

Virtuelle Fabrikumgebung zur Visualisierung und Problemlösung

Für KMU wird VR immer interessanter, weil sie jetzt erschwinglich und zugänglich ist und hilft, expliziten und impliziten Wissensverlust durch hohe Mitarbeiterfluktuation zu vermeiden. 

VR kann Produktionsverluste und Herausforderungen frühzeitig und wesentlich kostengünstiger erkennen. Produkt- und Produktionsumgebungen können ohne großen, teuren Aufwand untersucht werden.

Interaktives Testen ohne Gefahr macht VR auch für interaktives Lernen interessant. 

VR bietet ein breites Anwendungsspektrum für Unternehmen, die ihre Prozesse und Lernprozesse teilweise digitalisieren wollen. Wenn Konstruktions- und Prozessdaten ausreichend digitalisiert werden, kann dies die Marktfähigkeit im Zeitalter von Industrie 4.0 sogar steigern.

In der an der Hochschule geschaffenen virtuellen Fabrikumgebung kann die interaktive Bearbeitung von Problemen und Lösungsmöglichkeiten in der Wertschöpfungskette visualisiert werden. Mittels Gamification können Montageprozesse auf Basis von CAD und Montageanleitungen ohne die reale Produktumgebung erlebt werden.

Technologien: Digitale Zwillingstechnologie, AR/VR

Wo können Sie diesen Demonstrator kennenlernen
Hub Cottbus. An der BTU Cottbus-Senftenberg, BTU Cottbus-Senftenberg; Siemens-Halske-Ring 14; 03046 Cottbus

BTU Cottbus-Senftenberg
+49 355 69 2643